Musikalische und musikpädagogische Themen

Grundlagen der Klassischen Musik (Symphonie, Konzert, Kammermusik, Oper)

  • Vermittlung von Einblicken in die Musik des 18. und 19. Jahrhunderts anhand exemplarischer Werke von Joseph Haydn, Wolfgang-Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Johannes Brahms, Robert Schumann, Anton Bruckner, Richard Wagner, Richard Strauss und Gustav Mahler
  • Einführung in die unterschiedlichen musikalischen Gattungen, Stilrichtungen, zeitgeschichtlichen und musikgeschichtlichen Zusammenhängen
  • Möglichkeit zu einer individuellen inhaltlichen Gestaltung

 

Grundlagen der allgemeinen Musiklehre und der Musiktheorie

  • Vermittlung von Grundkenntnissen über die Notation, Taktarten, Intervalle und Tonarten (Quintenzirkel)
  • Vermittlung von erweiterten Kenntnissen über spezielle Tonleitern (Kirchentonarten, aussereuropäische Skalen, Stimmungen und Frequenzberechnung)
  • Einführung in die Grundlagen der Harmonielehre einschließlich Melodiebildung und Harmonik
  • über die Rhythmik, Vortragsbezeichnungen, Tempoangaben und der Verzierungslehre
  • Formen in der Musik, Musikstile und Komponisten

 

Grundlagen der musikalischen Akustik und der Instrumentenkunde

  • detaillierte und gründliche Kenntnisse der gebräuchlichen Instrumente, ihrer Eigenschaften und Spieltechniken, den Systematiken der Instrumente (Bau, Teile, Klangerzeugung, Klangeigenschaften, Spieltechniken)
  • Vermittlung von Grundlagen der Instrumentation

 

Musikgeschichte und musikalische Mediengeschichte

Vorträge und Seminare zu den Themenbereichen »Musik und digitale Medien«, »Elektrizität und Musik«, »Musik und Mathematik« sowie allgemein zur Musik des 20. Jahrhunderts.

  • Musik und digitale Medien
    Notation als musikalische Information, Mechanische Instrumente und MIDI-Technologie
    Samplingtechnologie, Analoge und digitale elektronische Instrumente, virtuelle Instrumente und Interfacetechnologien, Interaktive Musizierformen
    Historische Bezüge zu den digitalen Musiktechnologien
  • Elektrizität und Musik
    Vom hörbaren Strom, »Electricität und Musik« als historisches Phänomen, den ersten elektrischen und elektronischen Instrumenten, Elektronische Musik und Computermusik (technologische und ästhetische Neuerungen) und dem Synthesizer als universellem Klangerzeuger
  • Musik und Mathematik
    Musik als Zahlwissenschaft, Geschichte der musikalischen Intervalle, der Tonbeziehungen, Tonsysteme, Stimmungstheorien und des »wohltemperierten Claviers«
    Musik und Mathematik als ein geistes- und naturwissenschaftliches Problemfeld
    Mathematische Musiktheorie und musikalische Performance
  • Musik des 20. Jahrhunderts
    Die Musik des »fin de siècle«, Experssionismus und Konstruktivismus in den 1920er Jahren, Die Oper zwischen Historismus und Zeitgeschichte
    »Neue Musik« zwischen Dodekaphonie, Serialismus, Aleatorik und Minimalismus